BEN SÜVERKRÜP


Ben Süverkrüp studierte an der Folkwang Hochschule Essen Komposition (euphorisch), Musiktheorie (neugierig) und Klavier (enthusiastisch).

Er gewann den Kompositionspreis im Bundeshochschulwettbewerb, schrieb eine Oper im Auftrag der Bochumer Sinfoniker, Filmmusiken, Orchester- und Kammermusik, war viele Jahre Mitglied des Quatuor Attaque und folgte Einladungen nahezu aller deutscher Fernseh- und Rundfunkanstalten und wichtiger Festivals. Zusammen mit seinem Vater, dem Liedermacher Dieter Süverkrüp, entstand die CD "Süverkrüp singt Graßhoffs Bellman".

Seit 2001 ist er der feste Begleiter von Tina Teubner. Mit ihr bereist er die deutschsprachigen Kleinkunstbühnen in der Absicht, als Einmannkapelle die Berliner Philharmoniker in den Schattten zu stellen. 2010 erhielt das Duo den Deutschen Kleinkunstpreis in der Sparte Chanson.

Weil er die klassische Musik ebenso liebt wie die Kleinkunst, gibt er Kammermusikabende mit Stephan Picard, Violine (Dt. Musikwettbewerb, Int. Maria-Canals-Wettbewerb), zu denen Tina seine "ohrenöffnenden und hirnaktivierenden Geschichten" lesen muss. Musikgedankentheater. Bisher entstanden:

Was für ein Abendrot! (ein fiktiver Briefwechsel zwischen Brahms und Schönberg, auch auf CD erhältlich)
Ludwig van Beethoven - Unsterblichkeit für Fortgeschrittene
Herkules - Von der Sehnsucht ein Mensch zu sein
Jules und Jacques. Die Brüder Offenbach in Paris

 

Seit 2012 unterrichtet Ben Süverkrüp Klavier an der Folkwang Hochschule Essen.